Forum Replies Created

Viewing 10 posts - 11 through 20 (of 75 total)
  • Author
    Beiträge
  • in reply to: Warum sabotiere ich meine Meditation? #2663
    Oliver
    Keymaster

    Hallo Asak,

    wie ich dich verstehe, hast du großartige Effekte durch die Meditation bemerkt. Aber irgendwas ist in dir, das dir sagt, dass das frühere Ich das echte/bessere/passendere Ich ist? Da würde ich dir zu einer Auseinandersetzung mit diesem alten Ich raten, z.B. im Rahmen einer Therapie. Da gibt es vielleicht noch einiges Unverarbeitetes aufzuarbeiten, um das Meditations-Ich zu dem Ich zu machen,das sich richtig für dich anfühlt.

    Oliver
    Keymaster

    Hallo “Kaffee89”,

    danke für diesen interessanten Beitrag. Und ja, es stimmt, es gitb einige Parallelen von Meditation und Jonglage. Jonglieren kann als eine Art Meditationstechnik gesehen werden. Und da treten dann die erstaunlichen Effekte auf, die du beschreibst. Du könntest ja versuchen, das Jonglieren mit einer abschließenden Atemmeditation zu verbinden, um den Effekt zu steigern. Oder mit Yoga?

    Viele Grüße
    Oliver

    in reply to: Gruß #2576
    Oliver
    Keymaster

    Da schließe ich mich natürlich an. Eine schöne Weihnachtszeit auch für dich Chiara, und euch anderen. Habt einen schönen Jahresausklang und einen guten, friedvollen Start ins Jahr 2017.

    Liebe Grüße
    Oliver

    in reply to: Transzendentale Meditation selber lernen? #2507
    Oliver
    Keymaster

    1. Was die “Leute” unter irgendeiner Überschrift in einem Diskussionsforum schreiben, bleibt immer noch den “Leuten” überlassen. Das fällt unter Meinungsfreiheit. Aber ich habe als Betreiber dieses Forums das Recht bei interessensgesteuerten Threads einzugreifen (und das ist der Fall sobald Posts eindeutig werbenden Charakter haben). Jedem ist das Recht gegeben, eine Technik für besser als die andere zu erachten. Aber dies als allgemeingültig hinzustellen, werde ich hier nicht zulassen.

    2. Das 5% oder 10% Gehirnkapazität-Argument ist schon längst widerlegt worden (https://de.wikipedia.org/wiki/Zehn-Prozent-Mythos)

    3. Schon wieder das Argument, das ein Mantra besser sein soll als das andere. Das ist wissenschaftlich durch nichts erwiesen.

    4. Es gibt keine ernstzunehmenden Studien, die TM in der Wirksamkeit mit anderen Meditationsarten verglichen haben. Es gibt meines Erachtens nach nur Studien, die TM selbst für sich untersucht haben. Dass TM wirkt, daran habe ich keinen Zweifel. Aber das TM nun Besser ist als andere Mediationsarten und das allgemeingültig für Alle (wie gesagt, für einzelne mag das ja stimmen, für mich funktionieren auch einige Meditationsarten besser als andere, bei anderen sieht es wieder genau andersherum aus)

    5. TM gibt es nicht seit Jahrhunderte, sondern seit 1957. https://de.wikipedia.org/wiki/Transzendentale_Meditation

    6. Ob ich jetzt Sekteninfo NRW, TM-Kritik oder irgendwelche andere Seiten nenne, ist doch egal, letztendlich werden doch alle Seiten von TM als “unseriös” abgetan, die TM nicht in einem positiven Licht darstellen.

    Und es wären noch so viele weitere Entgegnungen angebracht. Jeder hat das Recht, eine Meditationsart für sich als wirksamer zu erachten als eine andere. Aber das hat nun alles mittlerweile doch den Anschein von einer Marketingveranstaltung. Ich denke, es ist alles gesagt -alle kamen zu Wort – Kritiker wie Befürworter – und somit schließe ich diesen Thread jetzt.

    in reply to: Transzendentale Meditation selber lernen? #2489
    Oliver
    Keymaster

    So, jetzt war ich eine Weile still, aber nun muss ich auch mal meine Meinung dazu äußern:

    Meine Meinung nach Beschäftigung mit der TM ist, dass sie definitiv nicht schlechter, aber auch nicht besser ist als andere Meditationsarten. Nur weil TM Geld hat, um Studien in Auftrag zu geben, heißt es meiner Meinung nach nicht, dass bei klassischer Atem/Achtsamkeitsmeditation nicht dasselbe herauskommen würde, ich bin mir sogar sicher, dass es so wäre.

    Also bezahlt man eine gute Stange Geld für ein Mantra z.B. aus dieser Liste: http://caic.org.au/eastern/sydda/free-tm.htm , das sein “persönliches” Mantra sein soll, aber auch nicht besser oder schlechter ist als irgendein beliebiges wie “Om mani padme hum”.

    Und qualifizierten Meditationsunterricht bekommt man in jedem beliebigen buddhistischen Zentrum auf Dana-Basis, nehmen wir mal an, man spendet da 10 Euro pro Sitzung, nach 10 Sitzungen sollte man die Grundtechnik der Meditation erlernt haben und hat 100 Euro investiert.

    Somit ist es anmaßender Unsinn, wenn jemand schreibt, TM sei besser als andere Meditationsarten. Ich werde solche einseitige Werbung für TM auf dieser Seite nicht mehr dulden.

    Von dem TM-Weltregierungs-Quatsch will ich gar nicht sprechen.

    Seid bitte vorsichtig, wenn jemand behauptet, dass seine Technik so viel besser sei als andere. All das, was euch zu Glück, Mitgefühl und vielleicht zur Erleuchtung führt, liegt schon in euch.

    in reply to: Unterschied Achtsamkeit und Meditation #2454
    Oliver
    Keymaster

    Lieber Christian, danke für diese spannende Frage!

    Dazu gibt es sicherlich unterschiedliche Interpretationen, aber meines Erachtens nach ist Meditation, ob es nun Sitz, Geh- oder eine sonstige Meditation ist, auf den Zeitraum der Meditation beschränkt.

    Wenn mir jemand sagt, dass er seit Jahren meditiert, während er arbeitet, einkauft, in den Urlaub fährt etc., dann nehme ich ihm das nicht ganz ab. Sehr wohl nehme ich es ihm aber ab, dass er seit Jahren all diese Handlungen achtsam volzieht, das heißt, nur eine Handlung zu einer Zeit, mit voller Aufmerksamkeit und im Hier und Jetzt.

    Achtsamkeit bezieht sich somit für mich auf die Phasen der Meditation sowie der sonstigen Alltagshandlungen, während die Meditation wirklich nur der Zeitraum auf dem Kissen/ während der Gehmeditation etc. darstellt, da man sich währenddessen eben nur mit Meditation befasst.

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig aufklären!

    Viele Grüße
    Oliver

    in reply to: Frage zu Meditation auf SAT NAM #2407
    Oliver
    Keymaster

    Hallo Chiara,

    stimmt, das scheint wohl ein recht großer Versand im Bereich der Sikh-Kultur zu sein, den es auch schon recht lange gibt. Spannend, wieder was gelernt! Danke 🙂

    Hab einen wunderbaren Sonntag!
    Oliver

    in reply to: Frage zu Meditation auf SAT NAM #2404
    Oliver
    Keymaster

    Hallo Chiara,

    “Sat Nam” ist ein Mantra aus der Sikh-Kultur/Kundalini Yoga, das so viel wie “Wahrheit ist mein Name” bedeutet. Also geht es wohl darum, während der Meditation dieses Mantra auszusprechen? Den Versand kenne ich nicht…

    Herzliche Grüße
    Oliver

    • This reply was modified 7 years, 11 months ago by .
    in reply to: Meditationsvideos #2396
    Oliver
    Keymaster

    Liebe Chiara, auf Deutsch kann ich dir Ayya Khema sehr ans Herz legen:

    in reply to: Meditationsvideos #2394
    Oliver
    Keymaster

    Hallo Chiara!

    Persönlich halte ich dieses Video für sehr gut, es kommt natürlich immer auf den persönlichen Geschmack und was aus der unglaublichen Menge an Videos auf Youtube für dich selbst funktioniert, an:

    Viele Grüße!
    Oliver

    • This reply was modified 7 years, 5 months ago by .
Viewing 10 posts - 11 through 20 (of 75 total)