StartDein MeditationsforumAchtsamkeitUnterschied Achtsamkeit und Meditation

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  klausprior vor 2 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #2448

    Christian
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit über Achtsamkeitstraining in Unternehmen. Bin auf der Suche nach einer verständlichen Definition von Achtsamkeit und Meditation. Worin liegt denn nun genau der Unterschied? Oder ist es das Selbe? Ich mein es gibt ja alltagsintegrierte Achtsamkeitsübungen wie achtsames Essen, Zähneputzen usw. aber das ist doch dann keine Meditation mehr. Oder lieg ich da falsch?
    Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Vielen Danke

    Grüße Christian

    #2454

    Oliver
    Keymaster

    Lieber Christian, danke für diese spannende Frage!

    Dazu gibt es sicherlich unterschiedliche Interpretationen, aber meines Erachtens nach ist Meditation, ob es nun Sitz, Geh- oder eine sonstige Meditation ist, auf den Zeitraum der Meditation beschränkt.

    Wenn mir jemand sagt, dass er seit Jahren meditiert, während er arbeitet, einkauft, in den Urlaub fährt etc., dann nehme ich ihm das nicht ganz ab. Sehr wohl nehme ich es ihm aber ab, dass er seit Jahren all diese Handlungen achtsam volzieht, das heißt, nur eine Handlung zu einer Zeit, mit voller Aufmerksamkeit und im Hier und Jetzt.

    Achtsamkeit bezieht sich somit für mich auf die Phasen der Meditation sowie der sonstigen Alltagshandlungen, während die Meditation wirklich nur der Zeitraum auf dem Kissen/ während der Gehmeditation etc. darstellt, da man sich währenddessen eben nur mit Meditation befasst.

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig aufklären!

    Viele Grüße
    Oliver

    #2459

    nous
    Teilnehmer

    Hallo Christian,

    ein Begriff ist nicht die Sache (selbst). Wenn ich dich richtig verstehe, suchst Du nach Begriffen, nach Definitionen, womit die Frage, ob die Begriffe für dieselbe Sache stehen, in den Hintergrund rückt: Es kommt halt auf die Definitionen an, die Du dir aussuchst. Manche unterscheiden beides, andere nicht.

    Im Bereich der “Achtsamkeit” ist seit Jahren besonders J. Kabat Zinn hip. Seine Definition(en) sind insofern für dein Vorhaben gut geeignet, als sie sich gut (da selbst mit Bezug zur Wissenschaft und entsprechend oft zitiert) im Rahmen deiner Arbeit zitieren lassen.

    “Meditation” ist ein Begriff, der sehr unterschiedlich aufgefasst wird, da es hier sehr viele unterschiedliche Traditionen gibt. Suche dir auch hier eine, die zitierbar, d.h. im “mainstream” angekommen ist.

    Viel Spaß bei deiner Arbeit:)

    Liebe Grüße
    nous

    #2463

    Muja
    Teilnehmer

    Hallo Christian,

    als Kursleiter für Meditation wird mir diese Frage häufig gestellt. Einfach ausgedrückt, würde ich sagen, stellt Meditation die Übung – und Achtsamkeit die praktische Umsetzung im Alltag dar. Es ist oft so, dass Meditierende während der Sitzmeditation z.B. die Erfahrung der Ruhe und des Einsseins machen, doch im Alltag davon nur wenig spüren. Mit der Praxis der Achtsamkeit können die Erfahrungen der Meditation mit in den Alltag genommen werden. Wie du schon richtig vermutet hast, stellen achtsame Handlungen meines Erachtens keine “klassische” Meditation dar, gehören aber im Prinzip zur Meditation dazu. Es gibt ja z.B. auch die sogenannte Gehmeditation. Da wird sich ganz bewusst auf das Gehen und die damit verbundenen Empfindungen konzentriert. Im Prinzip kann somit alles Meditation sein, da die Bewusstheit und Wahrnehmung dessen was geschieht an keine bestimmte Haltung oder Praxis gebunden ist. In der “klassischen” Meditation wird jedoch gerade durch die Ruhe und dem sich Öffnen dürfen der eigenen Innenwelt, ohne äußere Eindrücke die Innenwelterfahrung verstärkt. In dem im Alltag achtsam gelebt wird, kann diese Erfahrung sich sozusagen weiter entfalten. In der Achtsamkeit (bei achtsamen Handlungen) wird sozusagen der Kontakt zur großen Einheit (oder wie auch immer du das nennen magst :-)) aufrechterhalten und das Leben kann in einer größeren Tiefe, Verbundenheit und Erfüllung erlebt werden. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Bachelorarbeit.

    #2491

    klausprior
    Teilnehmer

    Hallo Christian,

    für mich ist Meditation ein großes Konzept, welches darauf abzielt, die Konzentration und das Bewusstsein zu stärken und letztendlich auch zu regulieren. In der Geschichte haben sich unterschiedliche Praktiken und Schulen der Meditation ausgebildet, um dieses Ziel zu erreichen. Achtsamkeit ist eines dieser Praktiken, d.h. es fällt als Sub-Kategorie unter die große Kategorie Meditation. Achtsamkeit ist die Handlung, sich auf etwas (z.B. Objekt, Handlung, Person, usw.) in der Gegenwart zu konzentrieren.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.