Warten mit dem Kontakt zum Hier und Jetzt – ohne Stress und innere Unruhe

Eingetragen bei: Achtsamkeitsübungen | 0
Auch beim Warten auf ein Bewerbungsgespräch kann die Technik des achtsamen Wartens Ruhe und Gelassenheit bringen.
Auch beim Warten auf ein Bewerbungsgespräch kann die Technik des achtsamen Wartens Ruhe und Gelassenheit bringen.

Sie kennen sicherlich auch die vielen Wartesituationen, die uns im Alltag aufgezwungen werden: Das Warten auf den Bus, das Warten an einer Supermarktkasse kurz nach Feierabend oder das Warten im Wartezimmer beim Arzt. Das letztere ist eine der für die meisten Menschen unangenehmste Wartesituation.

Man hat sich einen halben Tag freigenommen, um diesen Termin wahrzunehmen und denkt ständig daran, wie wenig Urlaubstage man in diesem Jahr noch hat und wie furchtbar es ist, einen halben Urlaubstag zwischen anderen schlecht gelaunten Menschen in einem kleinen Zimmer auf die Gunst des Arztes zu warten.

 

Vieles kommt uns in einer solchen Wartesituation in den Sinn:

  • Ach, wie schön wäre es, jetzt zuhause auf dem Sofa zu sein und dies oder jenes Buch zu lesen!
  • Ist das überhaupt ein guter Arzt? Habe ich dei Bewertungen im Internet gecheckt?
  • Puuhhh…noch soviel Arbeit diese Woche…wie soll ich das nur hinkriegen?
  • Hoffentlich ist es nichts Schlimmes, und wenn doch, was dann?
  • usw…

Vereinfacht gesagt, in einer Situation, in der Sie sich sowieso schon unwohl fühlen, fühlen sie sich durch die Gedankenspirale, die in Ihrem Kopf in Gang gesetzt wird, noch schlechter. Sie wünschen sich an einen anderen Ort, an dem Sie jedoch nicht sein können, ohne gegenwärtig zu sein.

 

Achtsames Warten

Nun probieren Sie bitte, wenn Sie mal wieder in einer endlos erscheinenden Wartesituation  feststecken, Ihre Aufmerksamkeit sanft zu Ihrem Atem zu führen. Führen Sie alle Gedanken ins Hier und Jetzt. Es gibt keinen anderen Ort, an dem Sie nun zu sein brauchen. Alles andere ist nun irrelevant. Betrachten Sie den Fußboden, die Stühle, die anderen Menschen im Wartezimmer so, als hätten sie noch nie in einem Wartezimmer gesessen. Atmen Sie ruhig ein und aus dabei und versuchen Sie, wenn die Gedanken mal wieder abschweifen sollten, diese wieder sanft ins Hier und Jetzt zu holen.

Sie werden sehen, wenn Sie in verschiedenen Wartesituationen (auch die fahrt mit der Bahn oder der U-Bahn eignet sich gut dazu) diese Technik des achtsamen Wartens erproben, dann werden Sie aus dieser Wartezeit auch noch profitieren können.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.