Tsa Lung Meditation: Anleitung

Eingetragen bei: Meditationsübungen | 2
Beim Tsa Lung spielt die Atmung eine zentrale Rolle.
Beim Tsa Lung spielt die Atmung eine zentrale Rolle.

 

Tsa Lung ist eine Yoga- und Meditationsform die seit Jahrtausenden in Tibet, vor allem in der tibetischen Bon Tradition, praktiziert wird. Sie ist eine buddhistische Technik die zu mehr Aufmerksamkeit und Wachheit führen, sowie zur allgemeinen Klarheit beitragen soll. Sie hilft beim Lösen emotionaler, wie auch kognitiver Blockaden und hat Selbstakzeptanz, Stressbewältigung und Wohlbefinden als Ziel. Es wird angenommen, dass Tsa Lung bei über 400 Krankheiten vorbeugend wirkt. Das Wort Tsa steht für Kanal und Lung für Atem oder Wind (in anderen Traditionen auch als qi, chi, oder prana bekannt). Tsa meint dabei aber auch Öffnung und Raumgebung, um tiefer ins Innere eindringen zu können.

Im Tsa Lung werden Körperbewegungen mit dem Anhalten des Atems kombiniert. Es gibt über 40 Übungen. Diese sind in fünf Levels eingeteilt, analog den fünf Elementen. Es wird nicht nur mit dem Atem, sondern auch den feinstofflichen Kanälen, also den Energiekanälen des Körpers gearbeitet. Diese sollen freigehalten werden, damit Energie fließen kann. Das Anhalten des Atems intensiviert die Bewegung und bezweckt, dass die Wirkung tiefer in den Körper eindringen kann und sich nicht nur oberflächig entfaltet. So werden auch die kleinsten Kanäle geöffnet, indem der Atem angehalten wird.

Tsa Lung geht vom Wind in zwei Formen aus, dem karmischen Wind und dem Weisheitswind. Kann der Wind frei durch alle Kanäle fließen, ist es der Weisheitswind. Ist er in den Chakren blockiert, wird er als karmischer Wind bezeichnet. Durch Tsa Lung lassen sich die blockierten Chakren lösen und der Wind wandelt sich um.

 

Meditation-ErfahrungsberichteAnleitung zur Tsa Lung Meditation

 

Allgemeiner Ablauf

Während des Praktizierens wird tief eingeatmet und der Fokus auf ein bestimmtes Körperchakra gelenkt. Dann wird erneut eingeatmet, ohne vorher die schon vorhandene Luft gehen zu lassen. Die Luft wird während einer Bewegungsabfolge angehalten. Nach dem Ausatmen, wird in einem Stadium der offenen Reflexion inne gehalten. Die Übungen können mehrmals hintereinander ausgeführt werden. Das Ein- und Ausatmen geschieht durch die Nase.

Stadien des Atmens

  1. Einatmen
  2. Halten des Atems
  3. erneutes Einatmen
  4. Ausatmen

 

Übungsanleitung für das Öffnen der zentralen Chakren

Begonnen wird mit einigen Minuten stiller Meditation, dem Spüren des klaren Verstandes und dem offenen Raum, der sich im Innern befindet. Die Hände ruhen dabei auf den Oberschenkeln.

Die folgenden Bewegungsübungen finden zwischen Stadium 3 und 4 mit angehaltenem Atem statt.

 

Öffnen des Scheitelchakras

Rotiere den Kopf erst fünfmal nach links, dann fünf mal nach rechts. Am Ende des Ausatmens kannst du mit Hilfe von Bauchanspannung noch einen Schubs geben, und dir dabei vorstellen, die Luft schießt wie ein Pfeil durch das Chakra um es zu Öffnen.

 

Öffnen des Herzchakras

Strecke den rechten Arme nach rechts aus und kreise dann mit dem Arm in großen Kreisen über Kopf und rechte Seite. Das Gleiche im Anschluss mit links. Lege dann die Hände zurück auf die Oberschenkel, kreise erst mit der rechten Schulter fünfmal, dann mit der linken.

 

Öffnen des Nabelchakras

Rotiere den Bauchraum fünfmal gegen den Uhrzeigersinn, dann fünfmal in dessen Richtung.

Öffnen der kleinen Kanäle

Bewege die Arme seitlich über den Kopf, klatsche einmal in die Hände und reibe sie aneinander um Wärme zu erzeugen. Reibe dann mit deinen warmen Händen deinen Kopf, dein Gesicht, deinen Oberkörper, deine Beine und mache dann die Bewegung eines Bogenschützen der seinen Pfeil abschießt. Erst fünfmal nach rechts, dann nach links.

 

Öffnen des Sakralchakras

Hier liegen die Hände auf den Knien. Diese werden angehoben und in Richtung Körper gezogen, dabei bleiben die Füße am Boden. Die Hände greifen erst um das rechte Knie und der ganze Körper macht Kreise in dieser Stellung, dann um das linke. Im Anschluss werden wieder beide Knie umfasst und der nochmals rotiert der Körper.

Diese Tsa Lung Übungen öffnen die zentralen Chakren, um den Zugang zu tiefer liegender Weisheit zu öffnen. Wer noch tiefer gehen will, kann Tummo praktizieren: Eine fortgeschrittene Meditationstechnik mit tantrischen Elementen.

 

Achte auf dich!

Tsa Lung ist eine sehr intensive Meditationsform. Wie bei jeder Meditation kommt es auch hier darauf an, dass du auf dich achtest. Übertreibe nicht. Wenn du Probleme mit dem Anhalten der Luft hast, oder dir während einer Übung schwindelig wird, baue Pausen ein. Atme dabei ganz in deinem eigenen Rhythmus. Es erfordert etwas Übung und Gewöhnung, bis der Körper das Anhalten der Luft gut umsetzen kann. Setze dich nicht unter Druck und gib deinem Körper die Zeit die er braucht.

2 Antworten

  1. Können Sie mir die Anleitung zum o.g. Joga zuschicken? ?

    • Oliver

      Ich empfehle hier einen Kurs, liebe Regina. Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber in den meisten Städten werden Tsa Lung Kurse von Meditationszentren oder Yogastudios angeboten. Das wäre der effektivste Weg, denke ich. Oder aber du schaust dir erst einmal, um rauszufinden ob das etwas für dich ist, auf Youtube Anleitungsvideos an.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.