Auf den Bus warten – und Achtsamkeit üben

Veröffentlicht in: Achtsamkeitsübungen | 0
Die Zeit an der Bushaltestelle lässt sich für eine Achtsamkeitsübung nutzen.
Die Zeit an der Bushaltestelle lässt sich für eine Achtsamkeitsübung nutzen.

 

Es schneit, regnet oder die Sonne prallt vom Himmel – der Bus kommt, wann er kommt. Während du wartest, probiere doch einfach mal diese kleine Achtsamkeitsübung aus…

Sieh dich um. Siehst du Bäume? Sind Wolken am Himmel? Was erregt deine besondere Aufmerksamkeit – spielende Kinder, ein Hund, der sein Frauchen an der Leine hinter sich herzieht oder ein Vogel, der auf einer Mauer sitzt und sein Lied  trällert? Gehen die Menschen um dich herum schnell oder langsam? Was haben die Leute um dich herum an? Oder gibt es vielleicht gar nichts zu sehen?

Nun atme ein und aus und gehe mit jedem Atemzug tiefer in die Entspannung. Stelle dich bequem hin, stelle deine Füße parallel. Achte auf Spannungen deines Körpers und wenn du eine solche bemerkst, spanne den entsprechenden Muskel an, und lasse wieder los.

Denke daran dass gerade ein Bus unterwegs ist, um dich zu deinem Ziel zu bringen. Atme sanft ein und wieder aus.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.