Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  JonasMedi vor 2 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #10691

    JonasMedi
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich bin derzeit Student und schreibe auch relativ gute Noten, trotzdem habe ich unglaubliche Angst davor ein Modul nicht zu bestehen, eine Hausarbeit in den Sand zu setzen oder sogar das Studium nicht mit Erfolg beenden zu können.

    Ich steigere mich unheimlich in mein Studium rein und werde mit jedem Semester zunehmend ungeduldiger, gereizter und vor allem bemitleide ich mich selber immer mehr. Vor jeder Hürde die sich mir stellt breche ich innerlich fast zusammen. Alles will ich am liebsten sofort erledigen und wenn es nicht so klappt wie ich es mir vorstelle falle ich in ein tiefes Loch. Ich verbringe auch immer weniger Zeit mit Freunden und isoliere mich aus Angst zu wenig Zeit in das Studium zu investieren und obwohl ich weiß, dass das falsch ist kann ich es einfach so nicht ändern.

    Ich habe mit verschiedenen Personen gesprochen und habe auch schon eine Beratung mit Body-Scan mitgemacht.

    Deshalb wollte ich mich jetzt genauer mit dem Thema Meditation beschäftigen um meine Lage etwas besser in den Griff zu bekommen.

    Daher meine Frage: Ist jemand von euch in einer ähnlichen Situation und kann mir Tipps geben wie man mithilfe von Meditation rationaler ans Studium oder an andere stressige Situationen herangehen kann?

    Bis auf den Body-Scan und ein paar Videos auf YouTube habe ich noch keine Erfahrung mit Meditation gemacht.
    Was hilft besonders um den Kopf freizukriegen und nicht nur zu grübeln und zu jammern?

    Ich freue mich auf den Austausch mit euch
    JM

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.