StartDein MeditationsforumMeditation – AllgemeinLeidenschaft und Motivation \"kontrolliert\" wahrnehmen

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Justwords vor 2 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #10308

    Unterbewusst
    Teilnehmer

    Hallo liebe Freunde der Meditation.

    Ich praktiziere Meditation jetzt auch schon eine lange Weile.
    Es ist einfach wunderbar und ich bin sehr froh jenes in meinem Leben gefunden zu haben.
    Bei den meisten Aktivitäten bin ich total entspannt, bewusst und nicht reaktiv (manchmal erlaube ich mir aber auch reaktiv zu sein).
    Ich merke sogar schon meine volle Wahrnehmung bei Gesprächen mit Verwandten, in hektischen Umgebungen etc.
    Viel erzählt, aber ich möchte nur jedem nochmal bewusst machen, geduldig zu sein und sich auf eine entspannte aber auch lebendige Zeit bereit zu machen, wenn es noch Blockaden oder Zweifel in euch gibt.

    Zur Frage: Ich liebe die Entspannung und würde sie auch nicht gegen die Motivation eintauschen, aber man möchte sich ja immer verbessern ;). Und zwar würde ich gerne von euch erfahren, ob ihr “Techniken” kennt oder Erfahrungen gemacht habt, die euch motivieren (Leidenschaft) oder eine etwas stärkere Emotionalität hervorrufen? Techniken welche ich nutze sind: Einen emotionalen Film schauen. Dabei einfach nur den Film ohne Wertung etc. beobachten und dabei das überlieferte Gefühl aufnehmen und es danach “rumtragen” und in meine Realität einbauen.
    Dann bringe ich auch mal meinen ganzen Körper bis kurz vor die physische Leidensgrenze in Bewegung und höre dabei Musik. Dabei lasse ich auch mal ein paar “schnelle” Bilder aufblitzen, welche mich motivieren sollen. Einfach mal die komplette Umgebung wechseln und sich etwas “Neues” antuen hilft auch. tarke Liebe zu meiner Umgebung möchte ich auch “kontrollierter” empfinden.
    Der Stoffwechsel und mein Schlaf haben natürlich auch Einfluss darauf, aber da möchte ich doch gerne mal die Meinung von ein paar Experten hören.

    Ps: Wenn ich nicht bewusst genug für ein paar Rechtschreibfehler war, entschuldige ich mich herzlich 😛

    #10496

    Justwords
    Teilnehmer

    Hallo “unterbewusst”

    Ich finde das sehr coole Ideen und Techniken die du da bereits einsetzt. Einige, zB. die mit dem Film, habe ich selbst noch nie versucht- möchte ich aber wirklich einmal ausprobieren.

    Ich würde mich zwar nicht als Experte bezeichnen, doch ich finde ich bin generell ein sehr motivierter Mensch. So teile ich einfach mal mit dir, was mir so dabei hilft 😉

    Früher machte ich mir immer intensive, bildliche Vorstellungen von meinen Träumen. Wie ich, mein Umfeld oder generell mein Leben sein könnte, wenn ich nur so weiter mache wie bisher. Dies gab mir immer viel Motivation.
    Heute mache ich das immer noch, aber weniger mit meinen Träumen und Zielen in der Zukunft. Obwohl es mich sehr motivierte, schien es mir manchmal, als ob ich vor der Gegenwart fliehen wollte, indem ich mir eine schönere Zukunft ausmale..
    Jetzt vertiefe ich mich mehr in Dankbarkeit für schöne Ereignisse, Fortschritte und Dinge in meinem Leben. Dies erfüllt mich mit einer tiefen Zufriedenheit, die mir dabei hilft, weitere Dinge an zu packen.

    Hoffentlich konnte ich dir helfen =)
    Liebe Grüsse
    Marc

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.