StartDein MeditationsforumMeditation – ErfahrungenErfahrungen mit Vipassana in Triebel?

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Teetrinkerin vor 4 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1133

    Sabine
    Teilnehmer

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Vipassana Meditationszentrum in Triebel gemacht? Ich würde mich gerne mal der Herausforderung stellen, für mehrere Tage nur zu meditieren und ein Schweigegelübde abzulegen. Weiß jemand, wie man dort untergebracht wird? Einzel/Mehrbettzimmer? Essen? Wie sieht es mit der Disziplin bezüglich der Meditationszeiten aus? Kann man, wenn es einem irgendwann zu viel wird, auch z.B. einfach ein buch lesen und entspannen?
    Ich würde mich sehr freuen über eure Erfahrungen bezüglich des Meditationszentrums in Triebel.

    #1156

    Teetrinkerin
    Teilnehmer

    Ich war dort und ich kann jedem, der psychisch nicht hundertprozentig stabil ist, nur davon abraten. Es ist wie ein Gefängnis – diese Art der Vipassana Meditation wurde ja auch in indischen Gefängnissen entwickelt….

    Du darfst nicht raus außer in einem kleinen Garten spazieren, du darfst den anderen nicht in die Augen schauen, du darfst nicht mal mit einem Mantra meditieren, sondern nur völlig stumm, obwohl du es seit Jahren so gewöhnt bist…es ist also echt hart. Ich war froh, also ich “draußen” war, aber ebenso froh, dass ich es durchgezogen habe. Also sehr zwiegespalten.

    Ein Buch wirst du also nicht lesen können und entspannen im Sinne von machen was du willst geht auch nicht…

    Herzliche Grüße!
    Teetrinkerin

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.