In Österreichs Hauptstadt hast du die Wahl zwischen verschiedenen Meditationsrichtungen: von Achtsamkeit bis Zen-Meditation.

Wien ist die geschichtsträchtige Hauptstadt Österreichs an der Donau und bietet heute seinen 1,8 Millionen Bewohnern und vielen internationalen Gästen ein vielfältiges kulturelles Angebot. Auch Meditationskurse finden sich in fast jedem Wiener Bezirk, die im Folgenden vorgestellt werden.  

Meditationskurse in Wien 1010

Theravada Schule Österreich

Theravada ist eine buddhistischen Religionsgesellschaft mit langer Tradition in Österreich: Seit 1978 wird in Wien regelmäßig unterrichtet. Am Fleischmarkt 16 treffen sich regelmäßig offene Meditationsgruppen und finden weiterführende Kurse statt, z.B. Montag Abend geführte Achtsamkeits-Meditation, Metta und Vipassana-Meditation am Dienstag und Meditation mit Lehrtexten am Mittwoch. Die  Meditationskurse werden von unterschiedlichen Lehrern angeleitet und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Anfänger eigenen sich insbesondere die Einführungskurse in die Achtsamkeits- und Metta-Meditation. Diese finden mehrfach im Jahr statt und erklären an jeweils drei Abenden den Einstieg in die Meditation. Wie in jedem buddhistischen Zentrum erfolgt die Teilnahme gegen Spende.

  • Zur Webseite

 

Intersein Sangha Wien

Das buddhistische Zentrum in der Biberstraße 9/2 folgt der Tradition des anerkannten vietnamesischen Lehrers Thich Nhat Hanh, der 39 Jahre im französischen Exil lebte. Jeden Donnerstag trifft sich die Gemeinschaft um 17.15 Uhr zur Meditation (Beginn 17.30 Uhr).

Die Meditationsstunden kombinieren Elemente wie  Sitz- und Gehmeditation, achtsames Gespräch,Tiefenentspannung u.ä., wobei entsprechend der Philosophie von Thich Nhat Hanh die Umsetzung der Praxis im Alltag im Vordergrund steht.

Im Zentrum der Intersein Sangha praktiziert die Zen Gruppe Wien Soto-Zen und trifft sich drei Mal pro Woche (Mo, Mi, Fr 6:30-8 h und Fr, 19-20:30 h) . Weitere Informationen bekommst du auf der Facebook-Seite der Sangha.

 

Meditationskurse in Wien 1020

Wissenschaft der Spiritualität e. V.

Die Wissenschaft der Spiritualität e. V. ist eine gemeinnützige, internationale Organisation unter der Leitung von Sant Rajinder Singh Ji Maharaj, die sich der Spiritualität, dem Frieden und dem Dienst an der Menschheit widmet. Die Gemeinschaft trifft sich regelmäßig zur Meditation und veranstaltet auch Tagesretreats zur Vertiefung der Meditationspraxis:

Jeden Sonntag Vormittag wird meditiert. Dienstag Abend ab 19 – 21 findet eine Intensiv-Meditation statt, Donnerstag Abend hingegen ist für Einsteiger besonders geeignet: die Meditation-Light richtet sich an Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Es werden einführende Videos gesehen und spirituelle Texte gelesen. Die Meditationsübungen werden anfängergerecht angeleitet.

Montags um 19 Uhr werden die Meditationen in ungarischer Sprache angeleitet. Jeden Freitag Abend ist der der Abend der langen Meditation, an die die Gemeinschaft etwa zwei Stunden meditiert.

Lerne meditieren in Wien: im Wiener Zentrum, Ottakring, Donaustadt und anderen Stadtteilen warten interessante Kurse für dich.

Meditationskurse in Wien 1050

Zendo Wien 5

Im Pfarrhaus in der Ramperstorffergasse 65 (2. Stock) hat der Leiter Karl Obermayer ein Zendo eingerichtet. Dort wird mit unterschiedlichen Lehrern Zazen nach der Art der Soto-Schule geübt. Es bedarf keiner Anmeldung und die Teilnahme ist kostenfrei. Das Zendo organisiert mit anderen Meditationsorten zusammen verschiedene Tagesworkshops, Zenkai, Sesshin und Schweigeseminare.

Die regelmäßigen Zazen-Sitzungen sind nicht für Einsteiger geeignet, da man mit den Abläufen vertraut sein muss. Anfänger mit Interesse am Zazen lernen in den regelmäßig stattfinden zweitägigen Einführungsseminare  alles Wichtige für die Meditationspraxis.

 

Meditationskurse in Wien-Stadtzentrum 1070

Shambhalazentrum Wien

Das buddhistische Zentrum in der Stiftgasse 15-17 (Der Eingang befindet sich rechts neben dem Hauseingang.) bietet regelmäßige und offene Meditationssitzungen an. Die Kurse sind offen für alle und Anfänger erhalten vor der Meditationsunterweisungen in der Stunde eine Einführung.  Wie in den meisten buddhistischen Zentren auch ist das Angebot auf Spendenbasis.


Montags von 19:00-21:00 Uhr wird zunächst meditiert und anschließend ab 20.00 Uhr Shamatha-Yoga praktiziert. 
Mittwochs werden zwei Meditationsstunden angeboten: Morgens von 07:00-08:00 Uhr kannst du an einer geführten Meditation mit Herz Sutra Rezitation teilnehmen. Sei bitte schon um 6:50 Uhr da. Mittwoch abends werden am Anfang und Ende der Sitzmeditation buddhistische Texte gemeinsam gelesen. Die Meditation beginnt um 19:00.

Das Shambhala Zentrum hat eine Jugendgruppe. Es treffen sich regelmäßig jungen Leuten zwischen 14 und 35 Jahren zur Meditation. Du brauchst auch hier keine Vorkenntnisse und bekommst bei dem Treffen eine kurze Einführung. Die Termine der Jugendgruppe findest du hier.

 

Lotus Sangha Österreich; Wien Yun Hwa Dharma Sah

In der Sangha wird von Mitgliedern der Gemeinschaft Meditation am Morgen und Abend, in Mondfeiern und an Meditationstagen praktiziert. Für Einsteiger werden nach Anmeldung dienstags bis freitags um 17.30h individuelle Einführungen in die Meditationspraxis und die Lehre des Sozialen Buddhismus angeboten.

Die mehrfach wöchentlich stattfindende Morgen- und Abendpraxis besteht aus mehreren Elementen:  meditatives Singen von Mantren, Meditation und Diskutieren von Sutren. Morgens werden auch Niederwerfungen (108 Prostrations) geübt. Die Teilnahme von Anfänger ist erst nach einem Einführungskurs möglich. Gleiches gilt für den monatlichen Meditationstag mit gemeinsamen Mittagessen.

 

 

Meditationskurse in Wien-Alsergrund 1090

Zen-Zentrum Mishoan

Das Zentrum in der Währingerstraße 26 / 2 / 5 steht unter der Leitung von der Japanologin Dr. Fleur Sakura Löss. Interessierte finden hier ein sehr breites Angebot an Zenkursen für Einsteiger und Fortgeschrittene: Jeden Montag um 19Uhr findet Montag-Zen, eine Zen-Stunde zum Wochenanfang, statt. Ebenso kommen Fortgeschrittene an den zweitägigen Sesshin auf ihre Kosten.

Für Anfänger eigenen sich besonders das monatliche “Zen Schnuppern”: in diesen zwei Stunden erfährst du alles Wichtige über Zen und übst eine halbstündige Meditation. Regelmäßig finden auch Zen-Einführungstage statt: Einsteiger bekommen hier Informationen und Zipps zur Umsetzung im Alltag, üben Sitz- und Gehmeditation und nehmen an einer Tee-Zeremonie teil. Die Kosten inklusive dem Mittagessen liegen bei 60-120 Euro. 

Das Kendo organisiert auch Zen Urlaube und Zen Wandern.

 

 

Meditationskurse in Wien-Hietzing 1130

Rigpa Wien

Im Rigpa-Zentrum in der Fasholdgasse 3/7 findet einmal pro Woche ein Meditationskurs für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Die Sangha trifft sich Donnerstags um 18:30 bis 21:00 Uhr. Eine Sitzung kostet 15€, wobei Ermäßigung auf Anfrage möglich sind.

Wissenschaft der Spiritualität e. V.

Die Meditationsgruppeder Wissenschaft der Spiritualität e.V. trifft sich auch regelmäßig in Wien-West. Die Meditation finden im Institut Stress-Frei-Leben in der Hietzinger Hauptstraße 120/4 statt.

Montags und mittwochs von 19:30 – 21:00 Uhr trifft die Gemeinschaft sich für Satsang – Lesungen und Meditation. Gelegentlich werden dabei auch DVDs angesehen.Du kannst ohne Anmeldung vorbeikommen und es sind keine Vorkenntnisse nötig.

 

Zen Meditation im Studio Zhang

Meister Zhang lehrt in seinem Studio neben Zen Meditation auch Tai Ji, Qi Gong und Kung Fu. Der gebürtige Chinese ist in traditioneller chinesischer Medizin ausgebildet und verbindet in seinem Studio fernöstliche Übungen für Körper und Geist.

In seinem Studio in der Kremsergasse 1 / 2 in Wien West bietet er dreimonatige Meditationskurse (190 Euro) und gelegentliche Wochenendseminare an. Die Kurse sind für jedes Einstiegsniveau geeignet. Auf der Webseite erfährst du den Beginn des nächsten Meditationskurses.

 

 

Meditationskurse in Wien-Penzing 1140

Dhamma Zentrum Nyanaponika

Auch im Dhamma Zentrum kannst du meditieren lernen: einmal im Monat findet sonntags von 7:30 bis 16:00 Uhr in den Räumen der  Penzingerstraße 16/8 Achtsamkeit gelehrt. Wöchentlich finden regelmäßig Kurse zur Metta- und Vipassana-Meditation statt. Die Morgenmeditation mit anschließendem Frühstück eignet sich besonders für Anfänger, da anschließend Zeit für Fragen in ungezwungener Runde besteht.

Das Dhammazentrum folgte dem traditionellen Theravada-Buddhismus und steht unter der Leitung des Mönchs Bhante Dr. Seelawansa. Er stammt ursprünglich aus Sri Lanka und lehrt auf Deutsch.

 

Meditationskurse in Wien 1150

Armagan Meditation

 

Frau Armagan Zeller bietet in der Stutterheimstr. 16-18/2/3.01 in Wien Meditationen, Achtsamkeitsübungen und Vipassana-Meditation an. Mittwochs um 17 Uhr werden Meditation und Achtsamkeitsübungen praktiziert.

Regelmäßig findet ein Vipassana-Tag auf Spendenbasis statt. Nach einer Einführung in die Vipassana-Meditation werden abwechselnd Atem-Meditation, Bodyscans, Meta-Meditation und Geh-Meditation geübt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich und ausreichend Sitzmatten, Sitzkissen und Decken sind vorhanden

www.armagan.eu

 

Informationen für Anbieter von Meditations- und Achtsamkeitskursen

Wenn du als Anbieter in die Liste aufgenommen werden möchtest, dann kontaktiere uns bitte. Im Interesse unserer Leser überprüfen wir Anbieter vor Eintragung.